Liebe Handballfreunde, Sponsoren, fleißige Helfer und Offizielle des TSV
Deizisau,wir dürfen Euch recht herzlich zur neuen Saison 2022/2023 in der
Hermann-Ertinger-Sporthalle Willkommen heißen. Einer hoffentlich weniger
chaotischen und vor Allem nicht wieder coronageprägten Saison. Auf jeden
Fall hoffen wir auf eine Saison mit vielen Zuschauern und großartigen
Spielen.
Großartige Spiele – ja, das war leider letzte Saison nicht immer der
Fall, aber dafür waren sie spannend und definitiv gegen Ende der Saison
nichts für schwache Nerven. Aber der Reihe nach. Die Saison 2021/2022
startete erstmal mit diversen Hiobsbotschaften. Kurz vor der Saison
verletzten sich Manuel Bürk, Nils Kühl, Jannik Nußbaum und Mortiz
Friedel. Trotz dieser Ausfälle zeigte die Mannschaft in den ersten
Spielen, dass sie in der Lage war, mit jedem Gegner in der Liga mit zu
halten und diesen auch zu schlagen. Allerdings zeigte sie auch, dass es
ihr teilweise an der nötigen Cleverness und leider vor Allem auch an der
notwendigen Konstanz über die ganze Spielzeit fehlte.
Dies führte gleich zu Saisonbeginn zu einem unnötigen Unentschieden
gegen Waiblingen, sowie zu einer Niederlage gegen Leonberg. Beide
Mannschaften gehörten zwar am Saisonende zu den Top 4
der Liga, wenn man sich rückblickend aber den Spielverlauf anschaut,
wäre hier deutlich mehr drin gewesen. Zum Ende der Hinrunde war die
Mannschaft dann auf einem guten Weg, den die abrupte Coronapause kurz
vor Weihnachten leider unterbrach. Nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs
im Januar, hatten man die gleichen Startprobleme wie zu Saisonbeginn.
Schlussendlich konnte man sich allen Umständen (Coronaerkrankungen,
Spielverlegungen, usw.) zum Trotz doch noch unter den ersten 4
festsetzen und hatte bis 2 Spieltage vor Ende der Saison die Chance zum
Aufstieg. Diese verspielte man mit einer wiederholt völlig unnötigen
Niederlage gegen die HSG Albstadt zu Hause.
Somit ging es im Derby gegen Wolfschlugen, nur noch um die Ehre. Die
Leistung gegen Wolfschlugen war dann nochmals ein Spiegelbild der ganzen
Saison. 2 Halbzeiten die unterschiedlicher nicht sein konnten. Die Erste
– „Pfui“ und die Zweite „Hui“ wobei man mit einem letztendlich
verdienten 30:30 Unentschieden einen versöhnlichen Saisonabschluss
hatte. Rückblickend kann man der Mannschaft in 2 Dingen bei keinem Spiel
einen Vorwurf machen. Kampf und Wille waren immer vorhanden und hätte
man diesen beiden Dinge in Verbindung mit dem spielerischen Potenzial
über die ganze Saison konstant abrufen können, hätte es sicherlich mit
dem Aufstieg geklappt. Der 3.Platz ist am Ende trotzdem ein gutes
Ergebnis auf dem sich aufbauen lässt.
Nun aber zur neuen Saison 2022/2023. Wenn man die letzte Saison
betrachtet und sich tatsächlich verbessern möchte, würde das ganz
einfach gesprochen Tabellen-Platz 1 oder 2 und damit den Aufstieg
bedeuten. Dies dürfte aber doch deutlich schwieriger werden als in der
letzten Runde. Zum Einen haben wir mit dem TSV Zizishausen, dem TSV
Schmiden und dem SV Fellbach gleich 3 Absteiger aus der BWOL
hinzubekommen, die dementsprechende Ambitionen haben werden und zum
Anderen bekommt die Liga mit Ostfildern einen Aufsteiger, der sicherlich
sofort versucht im oberen Tabellendrittel mit zu mischen. Dies macht die
Aufgabe nicht einfacher und wir müssen als Mannschaft von Anfang an da
sein und unsere Leistung abrufen. Hierzu haben wir die letzte Saison
ausführlich analysiert und die Stellenschrauben, an denen gedreht werden
muss, ausgemacht. Seit Tag 1 der Vorbereitung arbeiten wir daran, die
Defizite Schritt für Schritt zu verbessern. Mit Peter Scheffold ist es
uns gelungen einen Spiel- und Wurfstarken Linkshänder vom TSV
Neuhausen/Fildern zu verpflichten, der uns dabei sicherlich helfen und
vor Allem auch für einfache Tore aus dem Rückraum sorgen wird. Mit Paul
Lampart, einem talentierten Linkshänder, erweitern wir außerdem unseren
Perspektivkader und möchten hier auch einem weiteren Eigengewächsen die
Chance geben im Aktiven Bereich zu spielen und zu trainieren. In diesem
Zusammenhang wird Timo Heinemann, der ebenfalls aus unserer eigenen
Jugend kommt, fest in den Kader der 1. Mannschaft rücken und dort
versuchen den „Alten“ Feuer zu machen. Im Gegenzug haben uns lediglich
Max Baumann (Leinfelden-Echterdingen) und Lennart Fischer (TEAM
Esslingen) verlassen. Euch beiden alles Gute und viel Erfolg, ihr seid
natürlich immer gerne gesehene Gäste in der Hermann-Ertinger-Sporthalle!
Im Großen und Ganzen haben wir somit denselben Kader wie in der letzten
Runde zur Verfügung und können auf eine eingespielte Mannschaft
zurückgreifen, die definitiv das Potenzial hat, um den
Aufstieg mitzuspielen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Highlight der diesjährigen Vorbereitung wird, sicherlich das Spiel am
04. August gegen den Bundesligsten TVB Stuttgart, was für den Ein oder
Anderen Spieler auch ein persönliches Highlight werden dürfte. Dieses
Spiel ist natürlich in keinster Weise als Maßstab zu sehen, ist aber
natürlich eine tolle Sache für die Mannschaft und den ganzen Verein.
Die weiteren Trainingsspiele und das Trainingslager in Großwallstadt
werden wir nutzen um weiter hart an uns zu arbeiten und unsere
Mannschaft bestmöglich auf die Saison vorzubereiten, in der wir dann mit
Tempohandball und einer aggressiven Abwehr auftreten wollen, um von
Anfang an vorne mitzumischen und vor allem konstant über 60 Minuten
unsere Leistung zu bringen. Wenn uns das gelingt, werden wir in der
Tabelle eine sehr gute Rolle spielen.
Wir hoffen dann auch, Euch alle recht zahlreich zum ersten Heimspiel in
der Hermann-Ertinger-Sporthalle begrüßen zu dürfen. Denn auch ihr tragt
einen wichtigen Teil zu unserem Erfolg bei, eure Unterstützung wird es
uns leichter machen und uns in schwierigen Phasen des Spiels den nötigen
Schwung geben diese erfolgreich zu bestreiten.

In diesem Sinne #gemeinsamfürdeizisau

Euer Stefan und Lachy

Mannschaftsbild zum Download (3,9MB)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: