Nach einer bitteren und ersten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende in Köngen, fuhren wir mit einem gewissen Respekt nach Unterensingen, welche gute Ergebnisse in den letzten Spielen erzielt hatten.

In den ersten Spielminuten merkte Mann uns die Nervosität vor allem im Angriff an. Das erste mal gingen wir in der 18. Spielminute mit drei Toren in Führung (5:8).
Einer stabilen Abwehr und einem stark aufgelegtem Mimi im Tor konnten wir es verdanken, dass wir bis zur Halbzeit nur acht Gegentore zuließen- Halbzeitstand 8:13.

Die ersten neun Minuten der zweiten Hälfte ließen wir nur ein Tor zu und konnten aus auf 9:17 (39. Spielmin.) absetzen.
Vor allem im Angriff konnten wir unsere Vorteile nicht ausspielen und vergaben zu viele freie Würfe.
Die Umstellung auf den 7. Feldspieler funktionierte besser und so konnten wir sehenswerte Treffer erzielen.

Mit einem schönen Tor zum 17:27 setzte Tom den Schlusspunkt. Obwohl das Ergebnis aus unserer Sicht etwas zu gering ausfiel, nehmen wir zwei sehr wichtige Punkte aus Unterensingen mit.

Nächste Woche beim Heimspiel gegen TuS Stuttgart 2 (13.00Uhr) steht für uns gleich das nächste schwierige Spiel an.

Michael Schäfer, Jürgen Lachner, Jannik Heinemann 4, Felix Seth 1, Julian Witkowski 2, Florian Schwarz 1, Marcel Haberzettl 1, Dennis Draenert 10, Tom Müller 3, Ralph Hammerer, Mark Kielmann 1, Marco Buchmann 2, Martin Bunz, Andreas Gilg 2

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: