Am vergangenen Samstag waren die Damen der HSG Ermstal 2 in Deizisau zu
Gast. Das Ziel der Heimmannschaft war es sich für das Hinspiel zu
revanchieren und die zwei Punkte in Deizisau zu behalten. Und so
starteten die Frauen aus Deizisau konzentriert in die Partie. Trotz gut
herausgespielter Chancen scheiterten die Gastgeberinnen immer wieder an
der gegnerischen Torhüterin, sodass sich keine der beiden Mannschaften
absetzen konnte. Doch auf Basis einer guten Abwehrleistung erarbeiteten
sich die Gastgeberinnen weitere Torchancen und konnten in der 11. Minute
erstmals eine zwei Tore Führung zum Spielstand von 4:2 erzielen und den
Abstand anschließend auf 3 Tore ausbauen. Diesen Vorsprung konnten die
Gastgeberinnen bis zur 22. Minute halten (7:4), bevor die Gäste wieder
um ein Tor verkürzten (7:5). Die anschließende Phase war auf beiden
Seiten durch Unkonzentriertheit geprägt, sodass bis zur Halbzeitpause
lediglich noch ein Tor erzielt werden konnte (8:5).
Nach der Halbzeit starteten die Gastgeberinnen wieder konzentriert ins
Spiel und erarbeiteten sich eine 4 Tore Führung. Doch anschließend kamen
die Gäste besser ins Spiel und konnten in der 57. Minute den
Ausgleichstreffer zum Spielstand von 15:15 erzielen. Die Gastgeberinnen
ließen sich jedoch davon nicht beirren und konnten schlussendlich die
zwei Punkte bei einem Spielstand von 16:15 in Deizisau behalten.
Es spielten: Sarah Braitsch (7/5), Lea Schlotterbeck (2), Julia Cyron
(2), Ina Seth (1), Amelie Nisalke (1), Franziska Kromer (1), Jana Hönig
(1), Nicole Fahrner (1), Marei Kopf, Linda Hohberger, Franziska
Heinzelmann, Tina Hauch, Celine Haberzettl, Maren Fischer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: